Bremen (ots) –

   -
Ort: 	Bremen-Huchting, OT Mittelshuchting, Bauerland
Zeit: 	10.05.2024, 17:40 Uhr

Unbekannte gingen am Freitagnachmittag im Naturschutzgebiet in Huchting auf einen sehbehinderten 56-Jährigen los. Er wurde geschubst, von einem Hund ins Bein gebissen und beleidigt. Der Mann musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 56-Jährige, der an einer Sehschwäche leidet, war gegen 17:40 Uhr in der Straße Bauernland in Mittelshuchting spazieren, als er plötzlich geschubst wurde und zu Boden fiel. Im Anschluss biss ihm ein Hund in den Oberschenkel. Zudem wurde ihm der Blindenstock weggenommen und beschädigt. Die Täter flüchteten anschließend. Der Verletzte musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Laut Aussagen des 56-Jährigen soll es sich bei den Tätern um zwei Männer und eine Frau gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wer hat Freitagnachmittag gegen 17:40 Uhr in der Straße Bauernland und in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter der Rufnummer 0421 362-3888 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nastasja-Klara Nadolska
Telefon: 0421/362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal