Hamm-Uentrop (ots) –

Schlimmer geht immer, wie ein Einsatz von Montag, 6. Mai, beweist. Gegen 19.10 Uhr hielt die Polizei Hamm einen führerscheinlosen Ford-Fahrer auf der Dolberger Straße an.

Nur wenige Minuten zuvor hatte der 22-Jährige einen Skoda am Alten Uentroper Weg beschädigt und sich anschließend unerlaubt entfernt. An dem geparkten Fahrzeug entstand hinten links ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Ein Zeuge beobachtete den Zusammenstoß und fuhr dem Flüchtigen und seinen drei, teils minderjährigen, Mitfahrern bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte hinterher.

Der Hammer fiel durch sein unkontrolliertes Fahrverhalten auf. Zurückzuführen ist dies wohl auf den Konsum von Alkohol und Drogen: Ein Atemalkoholtest ergab bereits einen Wert von 0,8 Promille. Später gab der Tatverdächtige zu, zudem diverse Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Die Beamten brachten ihn für die Abnahme von Blutproben auf die Polizeiwache. Dabei beleidigte und bedrohte er die Polizisten.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der polizeibekannte Mann bereits gegen 17.15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht an der Pilsheide begangen hatte. Dort holte er einen Freund ab und kollidierte dabei mit einem Zaun. Hier beläuft sich der Schaden auf mehrere hundert Euro.

Der Übeltaten nicht genug war der Ford, ebenso wie ein angebrachtes Kennzeichen als gestohlen gemeldet. Durch die beiden Unfälle wies das Auto an der rechten Front sowie auf der Beifahrerseite Schäden in Höhe von insgesamt rund 8.000 Euro auf.

In der Konsequenz all dessen nahmen die Einsatzkräfte den 22-Jährigen vorläufig fest. (jes)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal