Hagen (ots) –

Am Sonntag, 05.05.2024, gegen 00:30 Uhr beobachtete ein Zeuge eine Verkehrsunfallflucht in der Bismarckstraße.
Aufgrund der detaillierten Beschreibung und der zeitnahen Verständigung der Polizei konnte diese das Fzg. im Bereich der Augustastrasse anhalten.
Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 31 jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und er eine erhebliche Menge Alkohol im Blut hatte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.
Da sich der Beschuldigte gegen die Blutentnahme wehrte musste diese zwangsweise durchgesetzt werden. Alle Beteiligten blieben dabei unverletzt.
Er wurde die Nacht im Gewahrsam belassen und nach erfolgter Ausnüchterung wird
er wieder entlassen.
Die Nacht wird ihm noch lange in Erinnerung bleiben, da neben mehreren
Verkehrsdelikten ihn auch eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte erwarten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Leitstelle
Telefon: 02331 986 2066
E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/
X: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha
WhatsApp-Kanal: https://url.nrw/WhatsAppPolizeiNRWHagen

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal