Hagen-Mitte (ots) –

Während einer Verkehrskontrolle durch die Polizei verhielt sich ein 26-Jähriger hochgradig aggressiv und unkooperativ. Der Hagener wurde am Dienstag (07.05.) gegen 22.10 Uhr durch die Beamten kontrolliert, da er sein Fahrzeug am Graf-von-Galen-Ring auf einer Fahrradspur abstellte. Er weigerte sich zunächst Angaben zu seinen Personalien zu tätigen. Als er seinen Ausweis im weiteren Verlauf doch aushändigte, ergab eine Abfrage in den polizeilichen Auskunftssystemen, dass der Mann zwei offene Haftbefehle aufgrund von begangenen Ordnungswidrigkeiten hatte. Da er den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen die Polizisten den 26-Jährigen fest.

Als er zum Streifenwagen gebracht wurde, sperrte er sich massiv und leistete Widerstand. Er schrie mehrfach, dass die Einsatzkräfte ihn nicht anfassen sollen. Während er sich widerwillig durchsuchen ließ, steckte er immer wieder seine Hände in die Hosentaschen. Er baute sich vor den Beamten auf, diskutierte lautstark und sperrte sich weiter, als er sich in den Streifenwagen setzen sollte. Auch während der Fahrt und in der Polizeiwache verhielt sich der Mann weiter lautstark aggressiv. Der geforderte Geldbetrag für die Haftbefehle konnte im weiteren Verlauf durch einen Angehörigen übergeben werden. Der 26-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
X: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha
WhatsApp-Kanal: https://url.nrw/WhatsAppPolizeiNRWHagen

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal