Hagen-Hohenlimburg (ots) –

Am Dienstag (23.04.) erfasste ein Autofahrer gegen 05:15 Uhr eine Fußgängerin auf der Straße Breitenbruch. Nach bisherigem Ermittlungsstand lief eine 28-Jährige auf dem Gehweg der Möllerstraße in Richtung Lindenbergstraße. Als sie an der Einmündung die Straße Breitenbruch überquerte, erfasste sie ein 22-Jähriger mit seinem Ford frontal. Der Mann war von der Möllerstraße, von der Lindenbergstraße aus kommend, nach links in die Straße Breitenbruch abgebogen. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah der Autofahrer die 28-Jährige und erfasste sie. Die Hagenerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und kam nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass die Windschutzscheibe des Fords stellenweise nicht vom Frost befreit war.

Wichtige Hinweise der Polizei im Hinblick auf Abbiegeunfälle:

   - Erst aufmerksam gucken, dann weiterfahren!
   - Denken Sie beim Abbiegen an den Schulterblick. Dieser ist 
     besonders in unübersichtlichen Verkehrssituationen wichtig. 
     Achten Sie als Rechtsabbieger besonders auf Menschen, die mit 
     dem Rad hinter oder neben Ihnen unterwegs sind.
   - Denken Sie daran zu blinken, wenn Sie abbiegen möchten. So 
     können sich andere Personen vorbereiten!
   - Personen, die mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind, sind 
     besonders durch Abbiegeunfälle gefährdet, da sie keine 
     Knautschzone haben und nahezu ungeschützt unterwegs sind.

(arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
X: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha
WhatsApp-Kanal: https://url.nrw/WhatsAppPolizeiNRWHagen

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal