Hagen-Altenhagen (ots) –

Ein 25-jähriger Autofahrer war am Dienstagnachmittag (07.05.2024) in Altenhagen ohne Fahrerlaubnis sowie unter Drogeneinfluss unterwegs und gab Polizeibeamten gegenüber einen falschen Namen an. Gegen 14.00 Uhr hielten die Beamten den schwarzen VW des 25-Jährigen für eine allgemeine Verkehrskontrolle auf der Boeler Straße an. Der Fahrer hatte keine Ausweisdokumente bei sich und teilte den Polizisten mündlich seine Personalien mit. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 25-Jährigen schlug ein Drogenvortest auf Cannabis an. Um die Identität des Mannes zweifelsfrei zu klären, brachten die Beamten ihn zu einer Polizeiwache. Dort stellte sich heraus, dass er ihnen zuvor einen falschen Namen genannt hatte und darüber hinaus nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und der falschen Namensangabe ein. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
X: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha
WhatsApp-Kanal: https://url.nrw/WhatsAppPolizeiNRWHagen

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal