Hannover (ots) –

Bei der Begegnung zweier Radfahrender in Hannover-Vahrenheide ist ein 61 Jahre alter Mann am Mittwoch, 15.05.2024, leicht verletzt worden. Der Radfahrer wollte einer Radfahrerin ausweichen, geriet in die Gleise der Stadtbahn und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Die Polizei bittet die Frau, sich zu melden, beziehungsweise Zeugen um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover kamen sich am Mittwochnachmittag gegen 13:25 Uhr zwei Radfahrende auf dem Radweg am Vahrenheider Markt entgegen: Ein 61-Jähriger kam vom Radweg Peter-Strasser-Allee und wechselte über die Stadtbahngleise auf die andere Straßenseite und fuhr in Richtung Innenstadt. Eine bislang unbekannte Radfahrerin fuhr aus Richtung Sahlkamp kommend in die entgegengesetzte Richtung. In Höhe eines Eiscafés wichen beide einander aus, wobei der Mann mit seinem Rad in die Stadtbahngleise geriet und in der Folge zu Boden stürzte. Er erlitt leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus.

Die unbekannte Radfahrerin, die lediglich als etwa 40 bis 45 Jahre alt und mit mittellangen, blonden gelockten Haaren beschrieben wurde, verringerte kurz das Tempo, setzte dann jedoch ihre Fahrt fort.

Die Polizei bittet die Radfahrerin sich zu melden. Gegebenenfalls können auch Zeugen des Unfalls Hinweise zu der gesuchten Frau geben. Als Kontakt dient die Telefonnummer 0511 109-1888 des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover. /ram

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Michael Bertram
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-h.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal