Gießen (ots) –

K394/Wettenberg: Schwer Verletzter nach Unfall

Ein 64-jähriger Mann fuhr mit seinem Pedelec auf der Kreisstraße 394 von Krofdorf in Richtung Lollar-Salzböden.
Laut Zeugen verlor er am Donnerstagmittag (2.5.) gegen 15 Uhr die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Der Mann kam im Bereich einer Kurve von der Fahrbahn ab und blieb nach mehreren Metern in einem Graben liegen.
Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten zunächst vor Ort. Nach derzeitigen Erkenntnissen erlitt der 64-Jährige Gießener schwerste, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen.
Ein angeforderter Rettungshubschrauber flog den Mann schließlich zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Die Kreisstraße musste über den Zeitraum von etwa einer Stunde voll gesperrt werden.
Bei dem Unfall handelte es sich nach Zeugenangaben um einen Alleinunfall. Warum der Fahrradfahrer zu Fall kam, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641/7006-3755 zu melden.

Gießen: Festnahmen nach Aufbruchsversuch

Gewaltsam versuchten sich drei Personen Zugang zu einem Reihenhaus im Holbeinring zu verschaffen. Sie manipulierten dabei an der Eingangstür. Eine aufmerksame Zeugin bemerkte die Personen und verständigte die Polizei. Dank einer vorliegenden Beschreibung der zwischenzeitlich geflohenen Kriminellen gelang es Beamten der Polizeistation Gießen Nord, die Personen noch in Tatortnähe zu lokalisieren und festzunehmen.

Es handelte es sich um zwei Jugendliche im Alter von 14 Jahren sowie um ein 12-jähriges Kind. Die Drei wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen, die Angaben zum Vorfall am Donnerstag (2.5.) gegen 20.30 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 zu melden.

Reiskirchen: Vordach und Rinne beschädigt

Einen lauten Knall vernahm ein Zeuge am Donnerstag (2.5.) in Reiskirchen. Auf Nachschau im Anschluss stellte er fest, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer Teile eines Vordaches und einer Regenrinne beschädigt hatte und anschließend davon gefahren war. Vermutlich hatte der Verursacher die Einfahrt genutzt, um sein Fahrzeug zu wenden.
Hinweise zum Fahrzeug oder Fahrer liegen bislang nicht vor. Der Unfall ereignete sich zwischen 13.15 Uhr und 13.30 Uhr in der Burkhardsfelder Straße.

Die Unfallfluchtermittler suchen Zeugen und bitten um Hinweise an die Polizeistation Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Pierre Gath

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal