Gießen (ots) –

Fernwald: In Einfamilienhaus eingestiegen

Am Dienstag (7.5.) kam es zu einem Einbruch in Annerod. Ein Unbekannter hebelte zwischen 7 Uhr und 17.30 Uhr zunächst die Eingangstür des Einfamilienhauses in der Hausener Straße auf. Im Anschluss durchsuchte er mehrere Räume und erbeutete u.a. Kleidung und ein Handy. Der Einbrecher entkam unerkannt.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0641/7006-6555.

Gießen/Hungen: Zeugen nach Sachbeschädigungen gesucht

Sowohl in der Straße Zur alten Eiche in Gießen, als auch in der Stettiner Straße in Hungen, kam es zu Farbschmierereien an zwei Wohnhäusern.
In Gießen wurde eine Hausfassade durch Farbwürfe beschädigt, während in Hungen ein Schriftzug an die Hauswand gesprüht wurde. Der oder die Täter entkamen jeweils unbemerkt. Die Sachbeschädigungen wurden jeweils am Mittwochmorgen (8.5.) bemerkt, in welchem Zeitraum die Schmierereien genau stattfanden, ist bislang unklar. Die Höhe des entstandenen Schadens beträgt ersten Schätzungen zufolge insgesamt ca. 4.000 Euro. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein politischer Hintergrund wahrscheinlich. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Ermittler suchen Zeugen: Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Täter/den unbekannten Tätern geben?

Hinweise werden von der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 entgegengenommen.

Gießen: Audi gestohlen

Aus dem Treiser Weg klaute ein Unbekannter einen Audi A 6. Der Dieb schlug zwischen Dienstag (7.5.), 20 Uhr und Mittwoch, 7 Uhr in Wieseck zu. An dem weißen Avant waren die Kennzeichen GI-PG 333 angebracht. Das Fahrzeug verfügt über das sog. Keyless-Go System, die Ermittler schließen nicht aus, dass der Dieb sich dies bei seiner Tat zunutze machte.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Wer kann Angaben zum Verbleib des Audis und den Kennzeichenschildern machen?

Hinweise werden von der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 entgegengenommen.

Laubach: Trickdieb erfolgreich – Zeugen gesucht

Am Mittwoch (8.5.) kam es gegen 11.50 Uhr zu einem Trickdiebstahl auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Philipp-Reis-Straße in Wetterfeld.
Ein Unbekannter öffnete die Beifahrertür eines dort geparkten, weißen Golfs und lenkte die 73-jährige Fahrerin ab. Er hatte dabei eine Kladde in der Hand.
Im Nachhinein bemerkte die Frau, dass ihr der Unbekannte die Geldbörse gestohlen hatte. Den Dieb konnte die Frau als ca. 30-40 Jahre alt und etwa 170 cm groß beschreiben. Er hatte einen dunkleren Hautteint, war dunkel bekleidet und hatte eine dunkle Mütze auf.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430 entgegen.

Reiskirchen/A480: Autobahnpolizei kontrolliert erneut

Beamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen führten am Dienstag (7.5.) zwischen 9 Uhr und 13 Uhr Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn 480 in Fahrtrichtung Reiskirchen durch.
Trotz einer kürzlich im Rahmen des „Speed-Marathon“ (19.4.2024) an selbiger Örtlichkeit durchgeführten Geschwindigkeitskontrolle gingen den Ordnungshütern erneut einige Fahrzeuge „ins Netz“.
Insgesamt wurden 1277 Pkw und 125 Lkw gemessen. Davon überschritten 117 Pkw- und drei Lkw-Fahrerinnen und Fahrer die Geschwindigkeit von erlaubten 80 km/h. Vier von ihnen müssen jetzt mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

Einige der zu schnell Fahrenden wurden von den Beamten direkt auf die Tank- und Rastanlage „Reinhardshain Süd“ gelotst und dort mit dem Geschwindigkeitsverstoß konfrontiert.

Für einen Lkw-Fahrer hatte ein verhältnismäßig geringer Verstoß große Folgen: Der litauische Fahrer überschritt die zulässige Geschwindigkeit, nach Abzug der Toleranz, um 6 km/h, was lediglich eine Geldbuße von 30 EUR nach sich zieht. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten jedoch fest, dass gegen ihn ein Strafbefehl aus dem Jahr 2022 vorlag. Statt „nur“ 30 EUR musste der Lkw-Fahrer so nun 2.858,54 EUR bezahlen. So konnte er eine Verhaftung abwenden und seine Fahrt schließlich fortsetzen.

Gießen: Mercedes angefahren

Am Waldsportplatz kam es am Sonntag (5.5.) zu einer Unfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte einen in Höhe der Hausnummer 14 abgestellten Mercedes-Benz. Die schwarze E-Klasse wurde dabei auf der Fahrerseite beschädigt. Das Auto parkte zwischen 12.30 Uhr und 19.30 Uhr am Unfallort.

Die Unfallfluchtermittler suchen Zeugen und bitten um Hinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641/7006-3555.

Pierre Gath

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal