Gießen (ots) –

Linden: Einbruch

Ein Einfamilienhaus in Großen-Linden wählte ein unbekannter Krimineller für seinen Einbruch am Dienstag (30.4.) aus.

Nachdem er vergeblich versuchte, eine Terrassentür aufzuhebeln, gelang es ihm schließlich, ein Fenster des Hauses in der Straße Am Bergwerkswald aufzubrechen.
Aus den Wohnräumen klaute der Einbrecher u.a. Schmuck. Er entkam unbemerkt.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen: Wer hat etwas Verdächtiges zwischen 9 Uhr und 10.30 Uhr beobachtet?

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Autoaufbruch

Zwischen Dienstag (30.4.), 14.30 Uhr und Mittwoch, 13.15 Uhr kam es im Alter Wetzlarer Weg zum Aufbruch eines VWs.
Der graue Polo stand in Höhe der Hausnummer 46. Ein Unbekannter schlug die Seitenscheibe der Fahrertür ein und durchsuchte das Fahrzeuginnere. Nach derzeitigen Erkenntnissen nahm er aber nichts mit. Stattdessen flüchtete er unerkannt.
Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641/7006-3555.

Gießen: Mehrere Kilometer Kabel geklaut

Aus einem Neubau am Riversplatz entwendeten Unbekannte mehrere Kilometer Kabel, das auf Rollen aufgerollt in einem verschlossenen Raum lagerte. Die Tür hatten die Unbekannten zuvor aufgebrochen.
Die Diebe schlugen im Zeitraum zwischen 30.4. und 2.5 zu. Vermutlich nutzten sie zum Abtransport ihrer Beute ein Fahrzeug.

Die Ermittler suchen Zeugen: Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Sind in dem Bereich Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Dunkler Kombi gesucht

Im Asterweg kam es am Dienstag (30.4.) zu einer Unfallflucht. In Höhe der Hausnummer 85 fuhr nach derzeitigen Erkenntnissen gegen 11.40 Uhr ein schwarzer Kombi mit GI-Kennzeichen gegen einen geparkten Opel.
Ein aufmerksamer Zeuge sprach den Fahrer noch an, dieser stritt einen Unfall ab und fuhr einfach davon.

Den Fahrer beschrieb der Zeuge als etwa 40 – 50 Jahre alt und mit dunklerer Haut. Er hatte kurze, schwarze Haare und sprach gebrochen Deutsch.

Die Unfallfluchtermittler suchen Zeugen und bitten um Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641/7006-3755.

Pierre Gath

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal