Gifhorn (ots) –

Auf den Gifhorner Schlosswiesen werden an Christi Himmelfahrt, dem sogenannten „Vatertag“ wieder viele Besucherinnen und Besucher erwartet. Damit alle friedlich und entspannt feiern können, setzen die jeweiligen Verantwortlichen bei der Stadt- und Kreisverwaltung, der Polizeiinspektion Gifhorn sowie dem Aller-Ohre-Verband auf ein seit Jahren bewährtes Konzept.

Für den Bereich der Schlosswiesen gilt wie in den Vorjahren ein absolutes Glasflaschenverbot. Ebenso sind der Konsum und das Mitführen von branntweinhaltigen Getränken auf der gesamten Fläche untersagt. Das Verbot gilt vom 09.05.2024, 0:00 Uhr, bis zum 10.05.2023, 07:00 Uhr.

Personen, die trotz des Verbots Glasflaschen oder branntweinhaltige Getränke zu den Schlosswiesen mitbringen, werden aufgefordert, diese vor Ort in den bereitstehenden Containern zu entsorgen. Andernfalls erhalten sie keinen Zutritt zum Veranstaltungsgelände.

Bei Verstößen gegen die Verbote werden die Polizeiinspektion Gifhorn, die verstärkt vor Ort sein werden, und der Ordnungsdienst auch in diesem Jahr konsequent einschreiten.

Wir wünschen allen einen ebenso fröhlichen wie friedlichen Feiertag.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Nowak
Telefon: 05371 980-104
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal