Gelsenkirchen (ots) –

Am Mittwoch, 24. April 2024, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad in Bulmke-Hüllen. Gegen 13 Uhr war ein Streifenwagen auf dem Weg zu einem anderen Einsatz, als die Beamten die Unfallstelle im Kreisverkehr der Hohenzollernstraße/Wildenbruchstraße bemerkten. Sie hielten kurz an, erkundigten sich bei den Verkehrsteilnehmern nach der aktuellen Lage und boten an, einen anderen Streifenwagen zu schicken. Da die Beteiligten angaben, dass es zu keinem Zusammenprall gekommen sei und der Motorradfahrer erklärte, dass alles in Ordnung sei, entfernten sich alle Beteiligten von der Unfallstelle.

Im Nachgang erschien der 18-jährige Fahrer einer Honda noch mal auf der Polizeiwache, weil er unter anderem Schmerzen hatte. Um den Sachverhalt im Kreisverkehr Wildenbruchstraße/Hohenzollernstraße/Europastraße/Ückendorfer Straße zu klären, bittet die Polizei den Fahrer des silbernen Audi A3, sich noch mal zu melden. Bei ihm handelt es sich um einen etwa 50 bis 55 Jahre alten Mann, etwa 1,75 Meter groß mit dunklen Haaren und Bart. Er trug weiße Oberbekleidung zur Zeit des Unfalls.

Der Fahrer des Audis oder auch Zeugen des Unfalls können sich telefonisch bei der Polizei unter der 0209 365 6252 bei der Verkehrsinspektion oder unter der 0209 365 2160 bei der Leitstelle melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal