Gelsenkirchen (ots) –

Nach einem Diebstahl aus einem geparkten Auto in der Neustadt hat die Polizei am frühen Freitagmorgen, 26. April 2024, drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Eine Zeugin hatte der Polizei gegen 2.30 Uhr drei verdächtige Personen gemeldet, die an der Schevenstraße mit Taschenlampen in alle abgestellten Fahrzeuge schauten. Unweit entfernt konnten die alarmierten Polizeibeamten dann an der Straße Wiehagen zwei 23 und 29 Jahre alte Männer sowie einen 17-Jährigen ausmachen. Die beiden Männer flüchteten bei Erblicken der Einsatzkräfte, konnten aber gestellt und wie der 17-Jährige gleichermaßen fixiert werden. Bei seiner Flucht hatte der 29-Jährige noch versucht, eine Tasche unter einem geparkten Fahrzeug zu verstecken. Es stellte sich heraus, dass diese aus einem an der Schevenstraße geparkten Auto stammte, bei dem die Scheibe eingeschlagen worden war. Unter einem anderen Fahrzeug fanden die Beamten außerdem Werkzeug, das für den Aufbruch von Fahrzeugen geeignet ist. Da die beiden Männer aus Algerien sowie der 17-Jährige aus Marokko keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, wurden sie vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Die Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls aus Pkw dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Merle Mokwa
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal