Freiburg (ots) –

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr, nach bisherigem Kenntnisstand, am 15.05.2024, in den frühen Morgenstunden, die B31 von Löffingen kommend in Fahrtrichtung Freiburg. Auf Höhe Rötenbach kollidierte er mit einem Reh, welches tot auf der Fahrbahn liegenblieb. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Örtlichkeit, ohne sich um die Entfernung des toten Rehs von der Fahrbahn zu kümmern.

Im Anschluss befuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer ebenfalls die B31 gegen 05:55 Uhr, erkannte den Kadaver auf der Fahrbahn zu spät und fuhr ebenfalls darüber. Hierbei wurde sein Pkw beschädigt.

Personen, welche eine Kollision zwischen dem Reh und dem unbekannten Fahrzeugführer beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0, in Verbindung zu setzen.

/ca

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt
Telefon: 07651/9336-0

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal