Frankfurt (ots) –

(ha/gae) Polizeibeamte haben am Samstagmorgen, den 04.05.2024 gegen 11:00 Uhr in der Westerbachstraße in einem Einkaufsmarkt in Rödelheim einen 24 – jährigen Mann festgenommen, der zuvor versuchte Falschgeld an den Mann zu bringen.

Der später Beschuldigte begab sich mit seinem Einkauf an die Kasse, um nach derzeitigen Erkenntnissen mit einem offensichtlich gefälschtem 20 Euroschein zu bezahlen. Nachdem der Kassierer das Falschgeld erkannte und die Polizei informierte, sprach er den Beschuldigten darauf an und versuchte ihn daran zu hindern das Einkaufzentrum zu verlassen. Dabei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der sich der Kassierer leicht verletzte. Schlussendlich konnten die zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten den Beschuldigten festnehmen. Sie brachten ihn zur Dienststelle, dort fanden sie 8 weitere falsche 20 Euroscheine in seiner Kleidung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Polizeibeamten den 24 – jährigen wieder. Er muss sich jetzt wegen des Verdachtes der Körperverletzung, des Betrugsversuches und dem damit verbundenen Inverkehrbringen von Falschgeld verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal