Frankfurt (ots) –

(ha) Am gestrigen Samstagabend (27.April 2024) sprühte ein Mann nach vorangegangener Auseinandersetzung mit einem Pfefferspray in eine Menschenmenge und flüchtete daraufhin.

Gegen 20:30 Uhr stritten sich nach aktuellen Ermittlungen mehrere junge Menschen auf der Frankfurter Zeil im Bereich der Hausnummer 106. Im Zuge des Streites zog ein noch unbekannter Mann ein Pfefferspray aus seiner Tasche und sprühte in die Menge. Hierdurch verletzten sich fünf mutmaßlich unbeteiligte Personen im Alter zwischen 23 und 14 Jahren im Gesicht. Es kam im weiteren Verlauf zu körperlichen Auseinandersetzungen, dem Sprüher gelang es noch vor Eintreffen der Polizei zu flüchten.

Drei der Verletzten wurden zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Tatverdächtige mit dem Pfefferspray kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, schwarze Haare, trug eine dunkle Hose, weiße Sneaker und einen braun-orangenen Pullover mit einer schwarzen Umhängetasche

Zeugen, die Hinweise bezüglich des Tatgeschehens und/oder des Täters geben können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Rufnummer 069/75510100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal