Eschwege (ots) –

Polizei Eschwege

Unfall mit E-Scooter und Fahrrad

Am Mittwoch, 08.05.2024 um 14:51 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen einem 15-jährigen E-Scooterfahrer aus Bad Sooden-Allendorf und einer 23-jährigen Fahrradfahrerin, die ebenfalls aus der Badestadt kommt. Beide befuhren in entgegengesetzter Richtung jeweils mittig die Unterführung der B27 in der Nähe der Bahnhofstraße in Bad Sooden-Allendorf. Nachdem sich beide erblickten, versuchten sie noch auszuweichen, konnten einen Zusammenprall jedoch nicht mehr verhindern. Die Fahrradfahrerin wurde am Kopf verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der E-Scooter-Fahrer blieb unverletzt. Sachschaden entstand nicht.

Wildunfälle

Am 08.05.2024 um 21:58 Uhr befuhr ein 53-jähriger Pkw-Fahrer aus Paderborn die B249 zwischen Grebendorf und Schwebda, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Pkw des 53-Jährigen entstand Sachschaden i.H.v. 3.000 EUR.

2.000 EUR betrug der Sachschaden bei einem Unfall mit einem plötzlich querenden Reh, das am 08.05.2024 um 15:20 Uhr von dem Pkw einer 47-Jährigen aus Waldkappel auf der L3225 zwischen Großalmerode und Faulbach erfasst wurde. Das Tier lief nach dem Unfall verletzt weiter und wurde vom Jagdpächter gesucht.

Diebstahl eines Kennzeichens

Zwischen gestern 03:00 Uhr und 09:00 Uhr wurde im Eschweger Triftweg das hintere amtliche Kennzeichen ESW-WI 27 des Pkw eines 21-Jährigen aus Sontra entwendet. Erkenntnisse zu den unbekannten Tätern liegen aktuell nicht vor.
Hinweise bitte an die Polizeistation Eschwege unter 05651 925-0.

Kein Versicherungsschutz, Fahrer unter BtM-Einfluss

Um 12:18 Uhr des gestrigen Feiertags wurde in der Straße Jardin-de-Saint-Mandé in Eschwege ein 19-Jähriger aus Eschwege angehalten, der mit seinem E-Scooter unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Scooter nicht versichert war und der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Entsprechende Verfolgungsverfahren wurden eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Unfallflucht

Um 12:00 Uhr parkte eine 45-Jährige aus der Gemeinde Meißner ihren Pkw auf dem Parkplatz der Werratal-Therme in Bad Sooden-Allendorf. Als sie um 14:30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie fest, dass ihr Pkw an der Fahrertür beschädigt war. Vermutlich ist ein anderer Pkw beim Ein- oder Ausparken am Pkw der 45-Jährigen hängen geblieben. Sachschaden: 500 EUR.
Leider entfernte sich die Unfallverursacherin bzw. der Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Hinweise bitte an die Polizeistation Eschwege unter 05651 925-0.

Betrunken auf Kleinkraftrad

Um 15:25 Uhr wurde ein 57-Jähriger aus Eschwege in der Sudetenlandstraße kontrolliert, der ein Kleinkraftrad führte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Es folgt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, für das eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Zwei weitere Unfallfluchten

Zwischen 12:00 und 16:00 Uhr des 09.05.2024 wurde im Rotdornweg in Eschwege-Niederhone der Pkw einer 49-Jährigen aus Herleshausen vermutlich durch einen weiteren Pkw beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Der Sachschaden beträgt 3.500 EUR.

Um 20:38 Uhr begegneten sich mehrere Fahrradfahrer auf dem Radweg an der Straße Am Werratalsee nähe Postweg. Zwei 13-Jährige, die in derselben Richtung fuhren, fuhren aufgrund der ihnen entgegenkommenden Fahrräder hintereinander, während die entgegenkommenden Fahrradfahrer weiterhin nebeneinander fuhren und zudem auch nicht auswichen. Deshalb kam es zum Zusammenstoß zwischen einem der beiden 13-Jährigen und einem ihm entgegenkommenden Fahrrad. Die beiden Kinder fielen zu Boden und erlitten leichte Verletzungen. Die anderen unfallbeteiligten Radler fuhren einfach weiter und kümmerten sich nicht um die Verletzten. Die flüchtigen Radfahrer konnten bislang nicht näher beschrieben werden.
Hinweise bitte an die Polizeistation Eschwege unter 05651 925-0.

Polizei Witzenhausen

Zwei Unfälle mit Dachs

Am 09.05.2024 um 03:30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen die B451 zwischen Hundelshausen und Witzenhausen, als plötzlich ein Dachs die Fahrbahn querte. Sachschaden: 2.000 EUR. Ob der Dachs verletzt weiterlief oder an der Unfallstelle verendete und evtl. von anderen Tieren geholt wurde, ist nicht bekannt, da der 21-Jährige den Unfall erst am Mittag des 09.05.2024 anzeigte und bei der anschließenden Absuche an der Unfallstelle keine Feststellungen mehr gemacht wurden.

Um 04:59 Uhr kollidierte auf der B27 in Höhe des Abzweigs nach Unterrieden der Pkw eines 21-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf mit einem plötzlich querenden Dachs. Der Dachs überlebte den Unfall nicht. Am Pkw entstand Sachschaden i.H.v. 1.500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Loll

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal