Herdecke (ots) –

Die 48. Herdecke Maiwoche verlief zwischen dem 08.05.2024 und 11.05.2024 überwiegend störungsfrei. Aufgrund der Wetterlage war an allen Veranstaltungstagen ein hohes Besucheraufkommen und ausgelassene Stimmung festzustellen. Auf den Bleichsteinwiesen verzeichneten die Polizei den größten Zulauf an Menschen, insgesamt waren in der Spitze rund 700 Personen am Freitagabend (vorwiegend junges Publikum) dort unterwegs. Mit insgesamt 20 Strafanzeigen u.a. wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Diebstahl blieb das Einsatzgeschehen in diesem Jahr im Rahmen. In enger Kooperation mit dem Jugend- und dem Ordnungsamt wurden zahlreiche Jugendschutzkontrollen und ausführliche Präventionsgespräche durchgeführt. Das THW leuchtete das Bleichsteingelände in den Abendstunden gut aus. So konnten mögliche Gefahrensituationen schnell erkannt werden.

Als herausragend stellte sich ein Körperverletzungsdelikt am Mittwochabend (08.05.2024) gegen 23:30 Uhr auf der Hengsteyseestraße dar. Im Rahmen des Festes fertigte ein 23-jähriger Pressefotograf aus Herdecke Lichtbilder im Rahmen seiner Pressetätigkeit. Währenddessen kam ein Tatverdächtige aus einer Gruppe von mehreren Personen auf ihn zu und fragte ihn, ob er ein Bild von ihm gemacht habe. Nachdem der Fotograf dies verneinte, ging der Tatverdächtige zuerst weg. Kurze Zeit später kam er jedoch zurück und schlug auf den Geschädigten ein. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich. Der augenscheinlich männliche Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden:

   - südländisches Erscheinungsbild
   - ca. 20 Jahre alt
   - deutsche Sprache
   - dunkles Sweatshirt
   - blaue Jeanshose

Trotzdem blickt die Polizei insgesamt positiv auf den Einsatz anlässlich der 48. Herdecker Maiwoche zurück. Gerade die enge und gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Institutionen führte dazu, dass viele Besucherinnen und Besucher friedlich und ausgelassen die diesjährige Maiwoche genießen konnten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal