Göppingen (ots) –

Die überraschende Stärke des Föhnsturmes vor Langenargen wurde für zwei Männer im Alter von 28 und 20 Jahren mit ihrer Segeljolle zum Problem. Die beiden erfahrenen Segler unterschätzten die Kraft der Böen am Samstagnachmittag und kenterten bei einem Wendemanöver. Mit eigenen Kräften gelang es den beiden nicht mehr das Segelboot wiederaufzurichten. Sie wurden daraufhin durch ein anderes vorbeifahrendes Segelboot aus dem 9 Grad kalten Wasser gerettet und durch Kräfte der DLRG an Land verbracht. Die Segeljolle wurde anschließend durch Kräfte der Wasserschutzpolizei Friedrichshafen, der DLRG und der Feuerwehr Langenargen wiederaufgerichtet und in den nahegelegenen Hafen geschleppt. Bis auf den Schrecken blieben die beiden Segler unverletzt.
Die Wasserschutzpolizeien am Bodensee weisen darauf hin, die Wind-, Wetter- und Wellenlagen am Bodensee nicht zu unterschätzen und gerade bei den aktuellen noch sehr kalten Wassertemperaturen auf zu hohe Risiken im Wassersportbereich zu verzichten. Auch das Tragen von witterungsangepasster Kleidung und der Rettungsmittel wird wärmstens empfohlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333 oder 1101
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal