Essen (ots) –

45307 E.-Kray: Gestern Abend (29. April) wurde ein 63-jähriger Mann mit lebensgefährlichen Stichverletzungen an der Bartlingstraße aufgefunden. Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Essen richtete die Polizei umgehend eine Mordkommission wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ein.

Gegen 22:15 Uhr hatte ein Zeuge einen Rettungswagen gerufen, nachdem ihm eine blutende Person auf dem Gehweg der Bartlingstraße aufgefallen war. Der Notarzt konnte lebensgefährliche Verletzungen feststellen und ließ den 63-Jährigen ins Krankenhaus bringen.

Die ebenfalls alarmierte Polizei fahndete im Nahbereich nach dem flüchtigen Täter. Die Beamten trafen auf einen 20-jährigen Mazedonier, der Blutanhaftungen an seiner Kleidung und den Händen aufwies. Er wurde festgenommen und wegen einer Verletzung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Essen richtete die Polizei Essen eine Mordkommission ein. Das Kriminalkommissariat 11 ermittelt derzeit die Hintergründe der Tat und sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen zu melden. /ViV

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
https://www.instagram.com/polizei.nrw.e
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaEsg0q1CYoUFKnPFk2F

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal