Duisburg (ots) –

Ein Duisburger (57) erschien am Dienstag (30. April) beim zentralen Anzeigendienst und erstattete Strafanzeige wegen Wucher.

Der Sachverhalt im Detail: Weil ein Abwasserrohr verstopft war, recherchierte der Geschädigte im Internet und verständigte am Sonntag (28. April) telefonisch einen Sanitärnotdienst aus Oberhausen.
Die verständigten Handwerker trafen zwar wenig später (gegen 18:25 Uhr) auf der Monschauer Straße ein, allerdings gelang es auch ihnen nicht die Verstopfung fachmännisch zu beseitigen. Nach wenigen erfolglosen Versuchen baten sie ihren Auftraggeber dennoch zur Kasse: Einen vierstelligen Betrag stellte das Duo in Rechnung.

Vollkommen überrumpelt zahlte der Anzeigenerstatter mit seiner Debitkarte und die Handwerker verschwanden. Beide sollen zwischen 20 und 25 Jahren alt sein.

Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen oder ihrem Firmenfahrzeug machen können, melden sich bitte unter der 0203 2800 bei der Polizei Duisburg.

Wir warnen vor solchen Betrugsmaschen. Immer wieder treten Fälle auf, bei dem unseriöse Handwerker Ihre Notlage ausnutzen. Erfragen Sie vorher den Preis einer Dienstleistung und die Anfahrtskosten. Erkundigen Sie sich auch bei bewährten örtlichen Anbietern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und zur sofortigen Zahlung zwingen, auch wenn man Ihnen droht oder versucht Sie einzuschüchtern. Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei zur Hilfe.

Über die nachfolgenden Links können Sie auf den Seiten der Polizei NRW und der Verbraucherzentrale wichtige Informationen und Verhaltenshinweise abrufen:

https://polizei.nrw/artikel/falsche-polizeibeamte-unserioese-handwerkerangebote-oder-zahlungskartenbetrug

https://www.verbraucherzentrale.nrw/handwerker

Ab sofort können Sie die Pressemitteilungen auch über den neuen WhatsApp-Kanal der Polizei Duisburg direkt auf Ihrem Handy empfangen. Unter folgendem Link können Sie den Kanal abonnieren: https://www.whatsapp.com/channel/0029VaW1LbBKwqSav48qAy0C

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal