Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0444

Am Samstag (27. April 2024) gegen 2:30 Uhr raubten drei bislang unbekannte Täter einem 34-Jährigen am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs (Paul-Winzen-Straße) seine Geldbörse. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen gingen die drei unbekannten Personen auf den Dortmunder zu und sprachen ihn an. Nach einem kurzen Gespräch habe einer der Tatverdächtigen versucht, dem 34-Jährigen ins Gesicht zu schlagen. Der Dortmunder konnte ausweichen. Währenddessen zog ihm ein anderer Tatverdächtiger seine Geldbörse aus der Hosentasche. Die 34-Jährige blieb unverletzt.

Das Trio flüchtete mit der Tatbeute in Richtung Leopoldstraße / Burgtor.
Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Sie werden wie folgt beschrieben: Alle drei männlichen Jugendlichen werden auf etwa 14 bis 16 Jahre geschätzt, sie waren etwa 160 Meter bis 165 Meter groß. Sie trugen schwarze Oberbekleidung. Eine weitere Beschreibung ist nicht möglich.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Tatgeschehen oder den flüchtigen Tatverdächtigen machen? Hinweise bitte an die Kriminalwache Dortmund unter 0231/132-7441.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Diana Krömer
Telefon: 0231/132-1022
E-Mail: poea.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal