Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0439

Am Samstag (27. April) kam es gegen 22.25 Uhr zu einem versuchten Tötungsdelikt in Dortmund.

Den Ermittlungen zufolge wurde ein 49-jähriger Dortmunder am Heinrich-Schmitz-Platz in Dortmund durch mehrere Messerstiche schwerverletzt. Es bestand Lebensgefahr.

Die Tat ereignete sich im Bereich des dortigen Zugangs zur U-Bahn-Haltestelle Unionstraße und einer Gebäudewand (Rheinische Straße 52).

Der oder die Täter sind flüchtig. Eine Fahndung lief bislang ergebnislos.
Zur Tatzeit hielten sich viele Personen in diesem Bereich auf. Einige leisteten dem Opfer Erste Hilfe.

Wer kann Angaben zum Tatgeschehen oder Tatverdächtigen machen?
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache Dortmund zu melden: Tel. 0231/132-7441.

Weitere Presseauskünfte erteilt Staatsanwalt Herr Giesenregen unter 0231/926 26104.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Diana Krömer
Telefon: 0231/132-1022
E-Mail: poea.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal