Düren (ots) –

An der Kreuzung Tivolistraße und Mariaweilerstraße kam es gestern (24.04.2024) um 12:40 Uhr zu einem Auffahrunfall, an dem drei Autos beteiligt waren.

Ein 34 Jahre alter Mann aus Düren fuhr auf der Tivolistraße aus Richtung Valencienner Straße in Fahrtrichtung Platz der Deutschen Einheit. An der Kreuzung wechselte die Ampel von Grün auf Rot, sodass der 34-Jährige bremste. Während ein 64 Jahre alter Frechener, der sich direkt hinter dem Dürener befand, rechtzeitig abbremste, bremste der darauffolgende 32-Jährige Dürener zu spät. Auf nasser Fahrbahn geriet er ins Rutschen und fuhr dem Pkw des 64-Jährigen auf. Der wurde dann wiederum auf den Wagen des 34-Jährigen geschoben.

Leicht verletzt wurden der 32-jährige Unfallverursacher, er kam ins Krankenhaus, und der 64-Jährige aus Frechen, der selbstständig zum Arzt ging. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1750 Euro.

Am Rande des Unfalls kam es zu einem Vorfall, der Strafanzeigen unter anderem wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr nach sich zog. Ein Pkw-Fahrer fühlte sich durch die Verkehrsmaßnahmen der Polizei an der Unfallstellte derart beeinträchtigt (er konnte sein Fahrtziel kurzzeitig nicht erreichen, da ein Linienbus eine Einfahrt blockierte), dass er sich mit einem der eingesetzten Beamten anlegte, der ihm erklärte, dass er die Einfahrt frei machen müsse. Er wurde aggressiv und fuhr auf den Beamten zu. Eine anschließende Kontrolle verweigerte er. Dann gab er Gas und fuhr nur so knapp an dem Beamten vorbei, dass dieser zur Seite springen musste. Sein anschließendes Wendemanöver war so rücksichtslos, dass andere Autos im Einmündungsbereich abbremsen mussten.

Im Verlauf des Tages machten Beamte der Polizei den Mann, einen 54-Jährigen aus Düren, ausfindig. Er wird sich nun unter anderem wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal