Diepholz (ots) –

Stuhr – Schwächeanfall

Während der Fahrt erlitt am Donnerstag gegen 05.45 Uhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer durch plötzliche Schmerzen einen Schwächeanfall und verunfallte. Der 56-Jährige war auf der Bremer Straße (B 6) auf der Fahrt nach Bremen, als er durch die starken Schmerzen kurz ohnmächtig wurde und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Pkw geriet nach links, kreuzte unkontrolliert mehrere Fahrstreifen und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Der Rettungsdienst versorgte den 56-jährigen Fahrer.

Weyhe – Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ist am Donnerstag gegen 18.25 Uhr mit einem Pkw, vermutlich BMW, aus der Hagener Straße nach links auf die Hauptstraße eingebogen, ohne auf den Verkehr zu achten. Der BMW kollidierte mit dem Pkw eines 61-jährigen Fahrers, der die Hauptstraße in Richtung Leeste befuhr. Nach der Kollision wendete der Unbekannte und flüchtete von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der Schaden beträgt ca. 2500 Euro. Die Polizei bittet den unbekannten BMW-Fahrer sowie Zeugen sich unter Tel. 0421 / 80660 zu melden.

Sulingen – Im Graben gelandet

Eine 43-jährige Pkw-Fahrerin ist in der Nacht zum Freitag gegen 01.20 Uhr in Sulingen, Stadt, bei dem Versuch einem Tier auszuweichen von der Fahrbahn abgekommen und in Mitten von Sträuchern in einem Graben gelandet. Sie befuhr die B 214 von Nienburg in Richtung Diepholz, als ein Tier die Fahrbahn kreuzte. Der Pkw wurde stark beschädigt, musste zunächst geborgen und anschließend abgeschleppt werden.

Diepholz – Widerstand geleistet und einen Polizeibeamten verletzt

Ein 33-Jähriger hat am gestrigen Donnerstag zunächst für mehrere Polizeieinsätze gesorgt und anschließend bei der Gewahrsamnahme aktiven Widerstand geleistet.
Im Laufe des Tages war der 33-Jährige u.a. bei einer Körperverletzung und einem Ladendiebstahl auffällig geworden. Bei diesen Einsätzen stand der 33-Jährige bereits erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Gegen 20.15 Uhr meldeten Zeugen den 33-Jährigen im Gleisbett des Diepholzer Bahnhofes. Eine Polizeitreife konnte den bereits bekannten Mann in der Grafenstraße antreffen. Auf eine Ansprache reagierte der 33-Jährige sehr aggressiv. Als die Polizei den Mann zum eigenen Schutz und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nehmen wollte, leistete er aktiv Widerstand, versuchte sich loszureißen und biss einen Polizisten. Auf dem Weg zur Dienststelle beschädigte er auch noch einen Funkstreifenwagen. Der Polizeibeamte wurde leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal