Delmenhorst (ots) –

Nach einem gefährlichen Überholmanöver sind am Montag, 06. Mai 2024, 07:40 Uhr, zwei Fahrzeuge auf der Böseler Straße zusammengestoßen. Schlimmere Unfallfolgen verhinderte ein Fahrer des Gegenverkehrs, der nun von der Polizei gesucht werden.

Zur Unfallzeit befuhr eine 42-jährige Frau aus Oldenburg mit einem Mazda die Böseler Straße in Richtung Wardenburg. In einer Kurve in Höhe des Gieskenmoorwegs setzte sie zum Überholen einer vorausfahrenden 59-Jährigen aus Wardenburg an. Als sie sich neben deren Kleinwagen befand, musste sie aufgrund von Gegenverkehrs nach rechts lenken. So kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen dem Mazda und dem Kleinwagen. Es entstanden glücklicherweise nur Sachschäden in Höhe von ungefähr 3.000 Euro.

Die glimpflichen Unfallfolgen sind vor allem dem Fahrer eines entgegenkommenden Pkws zu verdanken, der nach rechts auf den Grünstreifen auswich und so einen frontalen Zusammenstoß mit dem Mazda verhinderte. Die Insassen dieses Fahrzeugs und auch weitere Zeugen werden gebeten, unter 04407/71635-0 Kontakt mit der Polizei in Wardenburg aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal