Delmenhorst (ots) –

Eine Person wurde am Donnerstag, 02. Mai 2024, gegen 16:10 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Wildeshausen schwer verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Nach dem Unfall musste die Autobahn in Richtung Osnabrück gesperrt werden.

Zur Unfallzeit befuhr ein 55-jähriger Mann aus Bielefeld mit einem SUV die Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Zwischen der Rastanlage Wildeshausen und der Anschlussstelle Wildeshausen-West kam er mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er zunächst seitlich mit einigen Bäumen kollidierte. Von dort schleuderte der SUV über die Fahrbahn und prallte in die mittlere Schutzplanke. Dieser Zusammenstoß war so massiv, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Schließlich drehte sich der Pkw noch mehrfach und kam rechts neben der Fahrbahn auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der 55-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde zunächst von Rettungskräften versorgt, die zufällig auf die Unfallstelle zukamen. Die weitere Betreuung erfolgte durch einen alarmierten Notarzt, ehe der Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren wurde.

Durch den Unfall entstanden Sachschäden in Höhe von ungefähr 32.000 Euro. Der SUV musste abgeschleppt werden. Zudem war eine Reinigung der Fahrbahn erforderlich, die mit Betriebsstoffen bedeckt war. Eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Osnabrück zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Wildeshausen-West musste eingerichtet werden. Diese hatte bis ungefähr 22:00 Uhr Bestand und führte zu einem erheblichen Rückstau.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal