Mossautal (ots) –

Am Dienstag (23.04.), in der Zeit zwischen 14.00 und 17.30 Uhr, führten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße 460 in Höhe des Marbachstausees durch.

Von 894 gemessenen Fahrzeugen, darunter 22 Motorräder, waren insgesamt 156 zu schnell unterwegs. Sie erwarten nun Verwarnungs- und Bußgelder sowie teils zudem Punkte in Flensburg. Vier Autofahrern drohen Fahrverbote, weil sie die außerhalb geschlossener Ortschaft maximal erlaubten 70 km/h um mehr als 40 Stundenkilometer überschritten. Trauriger Spitzenreiter war ein Odenwälder mit 141 „Sachen“ auf dem Tacho. Ihn erwarten 700 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 – 13110
Mobil: 0172 / 309 7857
Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit):
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal