Groß-Gerau (ots) –

Kriminelle haben eine Seniorin aus einem Groß-Gerauer Stadtteil mit der Masche des Falschen Microsoft Mitarbeiters um mehrere Tausend Euro gebracht. Am Montag (13.5.) hatte sie bei der Kriminalpolizei in Groß-Gerau Anzeige erstattet. Demnach hätte sie bereits am 8. Mai eine Problem-Meldung auf ihrem Computer erhalten mit der Aufforderung, den Microsoft Kundendienst telefonisch zu kontaktieren. Dem kam die Dame auch nach. Im Rahmen eines längeren Telefonats mit einem Kriminellen verschaffte sich dieser unter anderem Zugriff zu dem Rechner der Frau und tätigte unbemerkt mehrere Transaktionen in Höhe von mehr als 10.000 Euro. Erst später wurden die Abbuchungen bemerkt und die Polizei informiert.

In diesem Zusammenhang wird erneut vor dieser Betrugsmasche gewarnt! Die angeblichen Microsoft-Mitarbeiter wollen meist über eine installierte Fernwartungssoftware Zugriff zu den Rechnern ihrer Opfer erlangen. Hierzu wird über gefälschte Warnhinweise beim Surfen im Internet oder durch Anrufe von Betrügern vorgegaukelt, dass der Rechner mit Viren befallen oder gehackt worden sei oder ein neues Sicherheitszertifikat benötige. Anstelle der angebotenen Hilfe spähen die Kriminellen unter anderem sensible Daten aus, wie die Passwörter für das Online-Banking. Sollten Sie je Anrufe von einem Microsoft-Mitarbeiter erhalten oder ein Pop-up Fenster beim Surfen bemerken, so legen sie einfach den Hörer auf oder fahren sie den Rechner runter. Geben Sie auf keinen Fall private Daten heraus oder gewähren Unbekannten durch die Installation einer Software Zugriff auf Ihren Rechner.

Mehr Informationen bekommen Sie hier:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/falsche-microsoft-mitarbeiter/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516
Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit):
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal