Dieburg / Roßdorf (ots) –

Streifen der Polizeistationen Dieburg und Ober-Ramstadt haben am Dienstag (14.5.) zwei größere Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei diverse Verstöße geahndet. In der Zeit von 14 Uhr bis 22 Uhr stoppten die Einsatzkräfte in der Frankfurter Straße in Dieburg sowie auf der Bundesstraße 38 bei Roßdorf insgesamt 86 Fahrzeuge und kontrollierten dabei 97 Personen.

Hierbei nahmen die Streifen in Roßdorf und Dieburg zwei 32 und 34 Jahre alte Autofahrer wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss vorläufig fest. Entsprechende Tests reagierten bei der Überprüfung positiv auf THC, was eine Blutentnahme auf der Wache nach sich zog. Ebenfalls eine Blutentnahme musste eine 36-Jährige über sich ergehen lassen, nachdem sie in Dieburg angehalten wurde. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizeikräfte, dass die Frau aus Münster unter Alkoholeinfluss hinter dem Steuer saß. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Auch eine 42 Jahre alte Frau muss sich künftig in einem Verfahren strafrechtlich verantworten, da sie keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Darüber hinaus ahndeten die Streifenteams auch 14 Handyverstöße, 15 Gurtverstöße sowie ein Fall, in dem der TÜV schon 11 Monate abgelaufen war.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516
Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit):
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal