Düsseldorf (ots) –

Unklares Brandgeschehen in Flingern-Nord – Spezialisten der Polizei haben Ermittlungen am Brandort übernommen – Obduktionen veranlasst

Donnerstag, 16. Mai 2024, 02:25 Uhr

Wie mit Pressemeldung der Feuerwehr der Stadt veröffentlicht, kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem unklaren Brandgeschehen in einem Wohnhaus an der Lichtstraße in Flingern. (Siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115876/5780411 ) Hierbei sind drei Menschen ums Leben gekommen und 16 weitere zum Teil schwer verletzt worden.

Nach Abschluss der Löscharbeiten hat die Polizei sowohl die Sperrungen am unmittelbaren Brandort als auch im weiteren Umfeld übernommen. Spezialisten der Spurensicherung, ausgebildete Brandermittler sowie ein Team des Landeskriminalamtes haben ihre Arbeit am Tatort zur Ermittlung der Brandursache aufgenommen. Zusätzlich wurde ein externer Brandsachverständiger eingeschaltet.

Parallel zu den Arbeiten vor Ort wurde mit der Obduktion der drei geborgenen Leichname begonnen. Diese soll der Identifizierung der bis dato Unbekannten sowie der Bestimmung der genauen Todesursache dienen.

Der betroffene Straßenabschnitt an der Lichtstraße bleibt noch bis in die Abendstunden gesperrt. Die Grafenberger Allee ist für den Individualverkehr stadteinwärts wieder freigegeben, in die Gegenrichtung kann derzeit nur die Rheinbahn verkehren.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal