Düsseldorf (ots) –

Keinen Feierabend kannte gestern ein Ermittler des Jugendkommissariats der Düsseldorfer Polizei, als er in seiner Freizeit einen 20-jährigen Intensivtäter erkannte, der per Haftbefehl gesucht wurde. Er rief die Kollegen, die den Heranwachsenden festnahmen.

Ermittler und Ermittlerinnen des Jugendkommissariats (KK 36) hatten den 20-Jährigen als dringend Tatverdächtigen eines schweren Raubes (28. April in Oberbilk) und eines Raubes (17. April 2024 in Oberbilk) identifiziert. Ein Richter erließ daraufhin einen Haftbefehl.

Der Kriminalkommissar des Polizeipräsidiums Düsseldorf war privat im Bereich des Hofgartens unterwegs und entdeckte den in der Vergangenheit durch zahlreiche Gewalt- und Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen auf einer Parkbank. Der Ermittler informierte sofort die uniformierten Kollegen der Polizeiinspektion Mitte, die den 20-jährigen Deutschen festnahmen. Ihm soll heute der Haftbefehl durch einen Richter verkündet werden.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal