Coesfeld (ots) –

Drei Tage lang war ein mutmaßlicher Einbrecher im Besitz seiner Beute. Dann erkannte ihn ein Zeuge.

Zuvor soll der 38-jährige Sendener am Samstag (11.05.24) in das Schloss Senden eingebrochen sein. Gegen 2.05 Uhr verschaffte sich der Tatverdächtige Zugang zum Gelände, indem er über das Hoftor kletterte. Er öffnete gewaltsam ein Fenster, um ins Innere zu gelangen. Dort entwendete der mutmaßliche Einbrecher einen Laptop sowie Bargeld. Eine Kamera zeichnete die Tat auf.

Am Dienstag (14.05.24) entdeckte ein Zeuge den Sendener schließlich am Kanal, wo Polizisten ihn festnahmen. Bei einer anschließenden Durchsuchung seines Zuhauses fanden Ermittler der Kriminalpolizei den Laptop sowie Teile des gestohlenen Bargeldes. Nach dem Ende der polizeilichen Maßnahmen wurde der 38-Jährige entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal