Celle (ots) –

Hinsichtlich des Feuerwehr- und Polizeieinsatzes vom 13. Mai 2024 in einem Karriereberatungsbüro
der Bundeswehr in der Straße Sankt Georg-Garten in Celle gibt es einen neuen Sachstand bezüglich der Ermittlungsergebnisse. Die durch das Landeskriminalamt Niedersachsen durchgeführte Analyse der entlaufenen Flüssigkeit ergab keinerlei Hinweise auf eine Gefährlichkeit des Stoffes. Auch wurden keinerlei Hinweise auf giftige Inhaltsstoffe gefunden. Die näheren Hintergründe zum Ursprung der Postsendung und zum möglichen Absender werden nun ermittelt.
Derzeit liegen keinerlei Hinweise auf eine Straftat vor. Die Polizei Celle geht daher auch nicht von einem Anschlag auf die Bundeswehr aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Ulrike Trumtrar
Telefon: 05141 277-104
E-Mail: ulrike.trumtrar@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal