Borken (ots) –

Unfallort: Borken, Burloer Straße;

Unfallzeit: 28.04.2024, 02.05 Uhr;

Schwere Verletzungen hat sich eine Autofahrerin in der Nacht zum Sonntag in Borken zugezogen. Die 21-Jährige war vor der Polizei geflüchtet und auf der Burloer Straße gegen eine Straßenlaterne geprallt. Dabei fing ihr Wagen Feuer und brannte vollständig aus.

Die Beamten hatten die Frau kontrollieren wollen: Eine Zeugin hatte gegen 02.00 Uhr gemeldet, dass ein Pkw ohne eingeschaltetes Licht und ohne Kennzeichen in Schlangenlinien auf der Burloer Straße unterwegs war. Die Polizeikräfte gaben Anhaltezeichen, die Schwelmerin beschleunigte jedoch. Sie fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit weiter Richtung Borken. Dabei missachtete die Fahrerin auch das Rotlicht der Ampel an der Kreuzung mit dem Nordring. In Höhe der Einmündung Jahnstraße verlor die Frau die Kontrolle über das Fahrzeug. Es kollidierte mit einem Laternenmast und anschließend mit einem Baum. Kräfte der Feuerwehr Borken löschten den entstandenen Brand des Autos und eines Straßenbaums.

Bei der Fahrerin schlug ein Drogentest positiv an. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Dort erfolgte die Entnahme zweier Blutproben, um den Drogenkonsum exakt nachzuweisen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die 21-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Für den von ihr gefahrenen Wagen bestand keine Zulassung. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. (to)

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
(db) D. Brüning (mh) M. Hüls (ao) A. Osterholt (to) T. Ohm (fr) F.
Rentmeister
Telefon: 02861-900-2222
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal