Bocholt (ots) –

Um eine vierstellige Summe hat ein Unbekannter am Freitag einen Mann aus Bocholt betrogen. Der Täter hatte mit der sogenannten Microsoft-Masche Erfolg. Eine Benachrichtigung am Computer warnte den 81-Jährigen vor Virenbefall mit dem Hinweis, den Microsoft-Kundendienst anzurufen. Dieser Aufforderung kam der Bocholter nach. Ein Unbekannter gab sich telefonisch als Mitarbeiter des Software-Unternehmens aus und brachte den Mann dazu, ihm online einen Zugang zu seinem Computer zu geben. Offensichtlich konnte der Betrüger dadurch sensible Daten ausspähen: Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es zu mehreren Abbuchungen vom Konto des Geschädigten gekommen war.

Die Polizei erneuert vor dem Hintergrund dieses aktuellen Falls ihre Warnung vor dieser Masche. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter anderem auf der Internetseite www.polizei-beratung.de. (ao)

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
(db) D. Brüning (mh) M. Hüls (ao) A. Osterholt (to) T. Ohm (fr) F.
Rentmeister
Telefon: 02861-900-2222
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal