Bochum (ots) –

Nach einem Raubdelikt in der Bochumer Innenstadt am späten Samstagabend, 27. April, ist ein tatverdächtiger Mann vorläufig festgenommen worden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine 41-jährige Bochumerin gegen 23.15 Uhr fußläufig auf der Brückstraße unterwegs. Während die 41-Jährige mit ihrem Smartphone telefonierte, wurde sie unvermittelt von einer männlichen Person an eine Hauswand gedrückt. Der Mann entriss ihr das Handy und versuchte anschließend ihre Handtasche zu entwenden.

Ein couragierter Passant (31, aus Hannover) handelte umgehend, ging dazwischen und alarmierte über den Notruf 110 die Polizei, woraufhin der Täter von der Frau abließ und flüchtete.

Aufgrund der Personenbeschreibung konnte ein Tatverdächtige (25, aus Xanten) im Nahbereich von den eingesetzten Beamten gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marina Sablic
Telefon: 0234 909-1026
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal