Bochum (ots) –

Ein 15-jähriger Bochumer ist am Sonntagabend, 12. Mai, in einer Straßenbahn in Wattenscheid Opfer eines Raubes geworden. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigem Stand befand sich der 15-Jährige gegen 22.40 Uhr im hinteren Bereich einer Straßenbahn der Linie 302 (Richtung Gelsenkirchen). Zwischen den Haltestellen August-Bebel-Platz und Freiheitsstraße setzten sich drei unbekannte Männer zu dem Jugendlichen und bedrängten ihn. Anschließend schlugen sie ihm ins Gesicht und entrissen ihm seine Wertsachen.

Mit der Beute stiegen die Männer aus und flüchteten in unbekannte Richtung.

Zwei der Tatverdächtigen werden beschrieben als etwa 20-30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, kräftig gebaut, „deutsch aussehend“, blonde kurze Haare. Beide sollen schwarze Shirts getragen haben, einer der beiden hatte zudem eine schwarze Jacke der Marke „Northface“ an.

Der dritte Tatverdächtige soll etwa 40 Jahre alt und ca. 170 cm groß sein und zur Tatzeit ein weißes Shirt getragen haben.

Die Polizei fragt: Wer hat diesen Vorfall beobachtet oder kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 0234 909-8405 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marina Sablic
Telefon: 0234 909-1026
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal