Witten (ots) –

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und der Polizei Bochum

Die Kripo ermittelt nach der Gefährdung eines Zivilbeamten des Einsatztrupps (ET) in Witten. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 2. Mai, im Bereich der Hammerstraße 4. Der Zivilbeamte (34) überquerte dort gegen 13 Uhr die Straße, als ein polizeibekannter Wittener (28) mit seinem hochmotorisierten Audi S6 (schwarz) auf den Beamten zufuhr. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte der 34-Jährige einen Zusammenstoß verhindern. Der Beamte erlitt leichte Verletzungen.

Weitere ET-Beamte nahmen den 28-Jährigen noch in Tatortnähe fest. Der Wittener leistete Widerstand und verletzte dabei einen 30-jährigen Polizeibeamten.

Die Polizisten stellten das Fahrzeug sicher. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille, es wurde eine Blutprobe entnommen.

Die beiden verletzten Beamten wurden ambulant im Krankenhaus behandelt.

Die Ermittler klären jetzt den konkreten Tatablauf sowie die Motivlage.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909 4106 oder -4441 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal