Bonn (ots) –

Die Fahrt zu zweit auf einem E-Scooter führte am Sonntag (28.04.2023) zu einem Verkehrsunfall in Vilich-Müldorf, bei der ein 14-jähriges Mädchen verletzt wurde. Gemeinsam mit einer ebenfalls 14-Jährigen war sie zur Unfallzeit gegen 18:20 Uhr auf einem E-Scooter auf der Bundesgrenzschutzstraße in Fahrtrichtung B 56 unterwegs. Bei der Überfahrt einer Bodenwelle verlor die Fahrzeugführerin die Kontrolle über das Elektrokleinstfahrzeug und beide Mädchen stürzten. Während die 14-Jährige, die den Scooter steuerte bei dem Alleinunfall unverletzt blieb, verletzte sich die Mitfahrerin so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Bonner Polizei warnt vor der Fahrt zu zweit auf E-Scootern – das ist gefährlich und verboten und deswegen bitte nicht nachmachen!

Was beim Fahren mit E-Scootern zu beachten ist, hat die Polizei hier zusammengestellt: https://bonn.polizei.nrw/artikel/e-scooter-grenzenloser-spass

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle
Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Folgen Sie für aktuelle Informationen gerne unserem WhatsApp-Kanal:
https://t1p.de/v1grf

Original-Content von: Polizei Bonn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal