Bonn (ots) –

Ein 23-jähriger Mann hat am Mittwochmorgen (16.05.2024) versucht, eine Apotheke an der Bornheimer Straße in der Bonner Nordstadt auszurauben. Er wurde noch am Tatort gestellt und vorläufig festgenommen.

Zur Tatzeit gegen 09:10 Uhr hatte der Tatverdächtige die Apotheke betreten und unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Medikamenten von den zwei anwesenden Angestellten gefordert. Die beiden Frauen begaben sich daraufhin in den Mitarbeiterbereich, schlossen sich ein und wählten den Notruf. Mehrere Streifenwagenbesatzungen der City-Wache eilten daraufhin zum Tatort. Sie konnten den Tatverdächtigen, einen 23-jährigen Deutschen, im Innenbereich der Apotheke stellen und festnehmen. Er wurde anschließend ins Polizeipräsidium gebracht.

Dort wurden die weiteren Ermittlungen vom für Raubdelikte zuständigen Kriminalkommissariat 13 übernommen. Auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft wird der Mann am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle
Telefon: 0228 – 1510-22
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Folgen Sie für aktuelle Informationen gerne unserem WhatsApp-Kanal:
https://t1p.de/v1grf

Original-Content von: Polizei Bonn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal