Bielefeld (ots) –

SI / Bielefeld / Mitte – Kriminalbeamte ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung, nachdem ein Mann am Donnerstag, 25.04.2024, zwei Fahrradfahrerinnen an der Friedrich-Ebert-Straße zu Fall brachte und anschließend flüchtete.

Eine 52-jährige Bielefelderin fuhr gegen 08:45 Uhr auf dem Radweg der Friedrich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung Kesselbrink. Als sie einen Mann passierte, trat er unvermittelt und mit voller Kraft gegen das Vorderrad der Bielefelderin. Diese stürzte daraufhin und verletzte sich leicht.

Unmittelbar danach hatte er es auf eine weitere Radfahrerin abgesehen. Die 41-jährige Bielefelderin hatte den Vorfall gesehen und versuchte eine Attacke des Mannes mit den Armen abzuwehren. Jedoch trat er so stark gegen ihr rechtes Bein, dass auch sie zu Fall kam und sich leicht verletzte.

Die beiden betroffenen Frauen und weitere Zeugen beschrieben den Mann wie folgt: Er war 30 bis 50 Jahr alt, etwa 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß und hatte ungepflegte, dunkle Haare. Er trug einen grünen Parka und eine dunkle, eventuell braune, Jogginghose.

Hinweise zu dem unbekannten Täter nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der 0521/545-0 entgegen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Katja Küster (KK), Tel. 0521/545-3195
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026
Lukas Reker (LR), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal