Bielefeld (ots) –

FR / Bielefeld / Mitte – Ein 71-jähriger Bielefelder wurde am Donnerstagmorgen, 02.05.2024, von einer Stadtbahn der Linie 1 erfasst und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache trat ein Fußgänger, kurz vor der Haltestelle Johannisstift, auf die ebenerdigen Schienen der Linie 1 und wurde dort von der nahenden Stadtbahn erfasst. Durch Schutzvorrichtungen an den vorderen Rädern wurde der gestürzte 71-Jährige nicht überrollt, sondern mitgeschoben. Er erlitt le-bensgefährliche Verletzungen.

Für die Unfallaufnahme durch das VU-Team der Polizei Bielefeld wurden die Beckhausstraße und die Schildescherstraße in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Die Sperrungen im Bereich der Unfallstelle konnten gegen 12:10 Uhr aufgehoben werden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Katja Küster (KK), Tel. 0521/545-3195
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026
Lukas Reker (LR), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal