Landkreis Aurich (ots) –

Verkehrsgeschehen

Südbrookmerland – Flucht nach Zusammenstoß mit Rettungswagen

Am Sonntag hat es eine Unfallflucht in Südbrookmerland gegeben. Ein Rettungswagen war mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht auf der Tom-Brook-Straße in Richtung Moordorf unterwegs. Gegen 12.15 Uhr, auf Höhe der Hausnummer 120, überholte der Rettungswagen einen vorausfahrenden Pkw. Ein entgegenkommendes blaues Wohnmobil machte zu wenig Platz und touchierte den RTW am Spiegel. Danach entfernte sich der Fahrer des Wohnmobils. Die Polizei sucht nun sowohl den Fahrer des blauen Wohnmobils als auch den des Pkw, der vom Rettungswagen überholt wurde. Hinweise nimmt die Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941 606215 entgegen.

Großefehn – Motorradunfall

In Großefehn ist am Sonntag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein 51-jähriger Motorradfahrer fuhr gegen 13.40 Uhr auf der Straße Voerstad und wollte nach links auf die B72 in Richtung Hesel abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Audi und stieß mit ihm zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die 42- und 38-jährigen Insassen des Audi wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Aurich – Unfall

In Aurich ist am Sonntag eine Radfahrerin leicht verletzt worden. Ein 35-jähriger Audi-Fahrer bog gegen 14.20 Uhr von einem Parkplatz auf die Popenser Straße ab. Er übersah dabei eine 49-jährige vorfahrtsberechtigte Radfahrerin. Ein Zusammenstoß ließ sich nicht mehr verhindern. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Nancy Rose
Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal