Aurich/Wittmund (ots) –

Landkreis Aurich

Tanz in den Mai

Die diesjährigen Brauchtumsveranstaltungen zum Tanz in den Mai sind weitestgehend friedlich verlaufen.
In der Nacht zum heutigen 01. Mai fanden die alljährlichen Maibaumveranstaltungen statt und die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund kann ein positives Resümee ziehen.
Im kompletten Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund kam es hierbei zu fünf Körperverletzungsdelikten sowie diversen Ruhestörungen und Streitigkeiten, welche polizeilicherseits friedlich gelöst werden konnten. Der gesamte Verlauf der Feierlichkeiten verlief daher weitestgehend ohne besondere Vorkommnisse und die offene Präsenz der Polizei wurde positiv wahrgenommen.

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Diebstahl eines E-Bikes

Am Sonntag ist ein hochwertiges E-Bikes aus der Auricher Innenstadt entwendet worden.
Das mit einem Schloss gesicherte Fahrrad wurde am Sonntagnachmittag im Tatzeitraum von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in der Burgstraße in Aurich entwendet. Bei dem E-Bike handelt es um ein schwarz, graues Fahrrad der Marke Sparta mit einer roten Packtasche.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter der 04941 6060 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagmorgen ist es im Mühlenweg in Aurich zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen.
Ein schwarzer Audi wurde in den Vormittagsstunden im Mühlenweg in Aurich von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Das Auto war hierbei am Fahrbahnrand der Straße geparkt. Zwischen 10:30 Uhr und 11 Uhr klingelte eine ältere Dame mit schlanker Statur und kurzen grauen Haare bei einer Anwohnerin und gab an, dass die den Verkehrsunfall verursachte. Im Anschluss entfernte sich die Frau jedoch, ohne ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfall oder der Fahrzeugführerin machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Aurich unter 04941 6060 zu melden.

Aurich – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

In einer öffentlichen Tiefgarage in Aurich ist es am Dienstagnachmittag zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen
Am Dienstagnachmittag wurde in der Zeit von 12 Uhr bis 16:10 Uhr ein blauer Hyundai, welcher in der Tiefgarage am Marktplatz in Aurich geparkt war, im Bereich des Fahrzeughecks beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle.
Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizei Aurich unter 04941 6060 entgegengenommen.

Wiesmoor – schwerer Verkehrsunfall mit Motorrad

Am Dienstagnachmittag ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Motorrad im Wiesmoorer Ortsteil Voßbarg gekommen.
Ein 55-jähriger Wiesmoorer fuhr mit seinem Volkswagen die Kanalstraße in Richtung Ginsterstraße und musste hierbei die Bundesstraße 436 in Voßbarg überqueren. Hierbei übersah der Unfallbeteiligte einen 59-jährigen Motorradfahrer aus Wiesmoor, welcher auf der Bundesstraße in Richtung Strackholt unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge stürzte der Motorradfahrer und wurde schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Das beschädigte Motorrad musste abgeschleppt werden und die Fahrbahn war für die Verkehrsunfallaufnahme kurze Zeit vollgesperrt. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 6000 Euro.

Aurich – betrunken verunfallt

Am Mittwochmorgen ist ein Auto im Böhnerweg in Aurich von der Straße abgekommen.
Ein 19-jährige Fahrzeugführer aus Aurich kam am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr mit einem Volkswagen vom Böhnerweg in Aurich ab. Das Fahrzeug kam in einem Graben zum Stehen. Im Anschluss besorgte der Heranwachsende sich eine Arbeitsmaschine und versuchte das Auto aus dem Graben zu ziehen. Diesen Umstand meldete ein Spaziergänger, da sich die Arbeitsmaschine noch festfuhr. Bei Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war. Zudem stand der 19-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol sowie Betäubungsmitteln. Schlussendlich wurden beide Fahrzeuge abgeschleppt, eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Osteel – Fahren ohne Versicherungsschutz

Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte einen 22-jährigen Mann aus Wirdum, der mit seinem Pkw die Schoonorther Landesstraße in Osteel befuhr. Im Zuge der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass für den Pkw kein Versicherungsschutz mehr bestand. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Osteel – Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Dienstagnachmittag kam es im Kreuzungsbereich Osterstraße/Brookmerlander Straße in Osteel zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt wurden. Eine 21-jährige Frau aus Osteel wollte mit ihrem Pkw die Bundesstraße queren und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten 65-jährigen Osteeler, der mit seinem Pkw die Bundesstraße in Fahrtrichtung Norden befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeugführer wurden hierdurch leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal