Aurich/Wittmund (ots) –

Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Körperverletzung

Am Sonntagmorgen gegen 03:30 Uhr gerieten am Fischteichweg vier Personen miteinander in Streit, der derart eskalierte das alle Personen begannen aufeinander einzuschlagen. Die Polizei war schnell vor Ort um die Beteiligten, drei Männer im Alter von 31 bis 34 Jahren sowie eine 36jährige Frau, welche alle aus Aurich stammen, zu trennen. Alle Beteiligten waren alkoholisiert und erlitten leichte Verletzungen, es wurde mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Aurich – Körperverletzung

Am Sonntagmorgen gegen 02:40 Uhr kam es an der Oldersumer Straße, Einmündung Am Schulzentrum zu einer Körperverletzung. Die beiden Opfer, eine 20jährige Frau und ein 22jähriger Mann aus Aurich, passierten in der Straße Am Schulzentrum zunächst eine Gruppe von drei jungen Männern. An der Einmündung zur Oldersumer Straße wurden beide von der Personengruppe eingeholt und mit Schlägen und Tritten traktiert. Nach der Tathandlung flüchteten die Täter mit ihren Fahrrädern in Rtg. IGS/BBS. Einer der Täter sei mit ca. 190cm auffällig groß mit blonden Haaren gewesen, die beiden weiteren Täter hatten dunkles Haar, einer hiervon wird mit einer sportlichen Figur beschrieben, alle Täter hatten ein deutsches Erscheinungsbild. Beide Opfer wurden bei dem Angriff verletzt.
Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Aurich – Geldbörse aus Fahrradkorb entwendet, Täter durch Passanten gestellt

Am Samstagnachmittag gegen 17:00 Uhr kam es an der Egelser Straße, Einmündung Heerenkamp/Schoolpad, zu einem Diebstahl. Die 78jährige Geschädigte wartete an der dortigen Fußgängerampel, ihre Geldbörse hatte sie, sichtbar, im Fahrradkorb abgelegt. Diese Gelegenheit nutzte ein neben ihr stehender 41jähriger aus Aurich aus, bemächtigte sich der Geldbörse und flüchtete zunächst in Rtg. Schoolpad. Die Geschädigte machte durch lautes Rufen auf den Diebstahl aufmerksam. Der Täter konnte durch Passanten, welche durch die Hilferufe aufmerksam wurden, in Höhe der Grundschule Egels gestellt werden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen den Mann eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Ihlow – Mit PKW überschlagen

Am Samstagmorgen gegen 05:30 Uhr befuhr ein 20jähriger aus Ihlow mit seinem PKW den Grootlandsweg, Ihlow/Riepe, in Rtg. Friesenstraße. Bei dem Versuch einem Hasen auszuweichen geriet der Mann von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum stehen. Der Fahrzeugführer konnte sich eigenständig aus dem PKW befreien und wurde durch einen Rettungswagen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Großefehn – Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr kam es auf der Kreuzung Moorlager Weg/Bülter Straße/Zwischenmooren zu einem Verkehrsunfall zwischen einem E-Bike und einem PKW.
Der 64jährige E-Bike-Fahrer befuhr die Bülter Straße und beabsichtigte den Moorlager Weg in Rtg. Zwsichenmooren zu queren. Hierbei übersah er einen 20jährigen PKW-Führer, welcher den vorfahrtsberechtigten Moorlager Weg befuhr. Trotz eigeleiteter Notbremsung des PKW kam es zu einem Anstoß beider Fahrzeuge, der 64jährige wurde durch den Anstoß leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem E-Bike-Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 1,4 Promille festgestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Strafverfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Aurich – Verkehrsunfallflucht

Am Samstagnachmittag gegen 17:20 Uhr kam es im Bereich der Tankstelle des Einkaufszentrums am Breiten Weg zu einer Verkehrsunfallflucht. Beschädigt wurde hier ein weißer PKW Honda, als ein grauer Transporter („Bulli“) versuchte an diesem vorbeizufahren und hierbei die hintere, linke Fahrzeugseite des Honda touchierte. Nach dem Anstoß entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Ihlow – Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrzeugführer

Am Samstagnachmittag gegen 18:30 Uhr kam es im Brunnenweg, Ihlow/Ludwigsdorf, zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzen. Der 55jährige befuhr mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine den Brunnenweg in Rtg. Kirchdorfer Straße als er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und in einem Graben zum stehen kam. Die Arbeitsmaschine, bei welcher es sich um eine Art Transporter/Pritschenwagen handelte, wurde stark beschädigt, der Fahrzeugführer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Norden

Verkehrsgeschehen

Norden – Verkehrsunfallflucht

Samstagvormittag, in der Zeit von 10:00 Uhr – 10:50 Uhr, kam es auf dem Parkplatz im Burggraben in Norden zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen grauen BMW und entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Norden zu melden, Tel.: 04931/9210

Norden – Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Am späten Samstagabend befuhr ein 19-jähriger Großheider mit einem Pkw die Wurzeldeicher Straße in Fahrtrichtung Norden. Im Kurvenbereich kam er von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern, überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde nach bisherigen Erkenntnissen leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal