Landkreis Wittmund (ots) –

Verkehrsgeschehen

Friedeburg – Autofahrer gestoppt

Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Donnerstag versucht, sich einer Polizeikontrolle in Friedeburg zu entziehen. Der 19-Jährige fiel einer Polizeistreife am späten Abend auf der Friedeburger Hauptstraße auf, weil die Kennzeichen seines Pkw abgeklebt waren. Als die Beamten ihn anhalten wollten, versuchte sich der Heranwachsende der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der 19-Jährige fuhr teilweise mit einer mehr als doppelten Geschwindigkeit als erlaubt. Im Bereich Abickhafer Kleiweg kam er von der Fahrbahn ab und konnte von den Beamten gestellt werden. Verletzt wurde niemand. Gegen den 19-Jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Esens – Unfallflucht auf Parkplatz

Auf einem Parkplatz am Norderwall in Esens kam es am Donnerstag zu einer Unfallflucht. Zwischen 16.15 Uhr und 17.05 Uhr stieß ein bislang Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen Mercedes E 250. Ohne eine Regulierung des Schadens zu ermöglichen, flüchtete der Verursacher. Die Polizei nimmt Hinweise unter 04971 926500 entgegen.

Brandgeschehen

Friedeburg – Brand an Lagerhalle

Zu einem Brandgeschehen kam es am Donnerstag auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Marx. In der Straße Lilienhof geriet am Nachmittag aus noch ungeklärter Ursache die Holzverkleidung einer Lagerhalle in Brand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden und es wurde niemand verletzt. Es entstand geringer Gebäudeschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal