Aachen (ots) –

Am kommenden Donnerstag (9.5.24) wird der diesjährige Karlspreis im Krönungssaal des Aachener Rathauses an Oberrabiner Pinchas Goldschmidt und die jüdischen Gemeinschaften Europas verliehen.

Die Polizei Aachen hat ein Sicherheitskonzept vorbereitet. Durch einzelne Maßnahmen kann es dadurch zu Beeinträchtigungen des Straßen- und Personenverkehrs kommen.

Schon ab Mittwoch (8.5.24) wird in der oberen Pontstraße eine Sicherheitszone eingerichtet, die Berechtigte nach erfolgter Personen- bzw. Taschenkontrolle passieren können. Durchlassstellen befinden sich dann unter anderem am Augustinerbach, in der Pontstraße und am Markt. (Um mögliche Zugangs- und Einlasskontrollen so kurz wie möglich zu halten, sollten Sie Ihren Personalausweis griffbereit haben.) Am Tag der Karlspreisverleihung (9.5.24) wird es auch im Bereich Markt und Katschhof Zugangs- und Einlasskontrollen geben.

Stand heute (6.5.2024) sind bei der Polizei Aachen eine Demonstration und eine Kundgebung für die Mittagsstunden in der Innenstadt angezeigt worden. Es werden mehrere hundert Teilnehmer dazu erwartet. Durch den Demonstrationsaufzug kann es im Bereich der Innenstadt zu temporären Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Die Sicherheit aller Beteiligten und Unbeteiligten steht für die Polizei Aachen an erster Stelle. Wir werden uns gleichzeitig bemühen, die Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger möglichst gering zu halten. (sk/kg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
E-Mail: Pressestelle.Aachen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Aachen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal