Aalen (ots) –

Remshalden: Bewohner nach Auseinandersetzungen mit Polizei in Haft

Am Mittwoch (24.04.2024), um 02:15 Uhr kam es zu einem Vorfall in einer Flüchtlingsunterkunft in Remshalden, bei dem ein 28-jähriger Bewohner randaliert haben soll, indem er Glasflaschen umherwarf und dabei eine Glasscheibe zu Bruch ging. Die hinzugerufenen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte versuchten zunächst beruhigend auf den Mann einzureden, jedoch ohne Erfolg. Stattdessen warf er einen Feuerlöscher und einen Pflasterstein in Richtung der eingesetzten Kräfte, verfehlte diese jedoch knapp. Anschließend bewaffnete er sich mit einem Messer und trat der Polizei bedrohlich entgegen. Erst der Einsatz von Pfefferspray ermöglichte die Festnahme des Mannes.

Bei dem Vorfall erlitten sowohl der 28-Jährige Gambier als auch ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der Tatverdächtige am Donnerstagmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl unter anderem wegen des dringenden Tatverdachts einer versuchten gefährlichen Körperverletzung erließ. Der Mann wurde unmittelbar einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Berglen: Unfall im Kreisverkehr

Eine 73-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr am Donnerstag gegen 10.40 Uhr bei der Edelweißstraße Einmündung Jasminstraße in den Kreisverkehr ein ohne die Vorfahrt zu achten. Sie stieß in der Folge mit dem Fahrzeug einer vorfahrtsberechtigten Renault-Fahrerin zusammen, wobei 6000 Euro Sachschaden entstand. Verletzt wurde hierbei niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal