Halle/MZ (ots) –

In einem Schlichtungsverfahren wurde eine pauschale Lohnerhöhung für alle von 250 Euro pro Monat vorgeschlagen. Insbesondere die unteren Lohngruppen profitieren davon. Doch den Handwerksbetrieben ist das offenbar zu viel. Sie sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Vorschlag abgelehnt wurde. Das führt nun zu Streik. Die Arbeitgeber stellen sich damit gleich mehrfach ein Bein. Erstens zwingen sie die Gewerkschaft IG Bau dazu, jetzt wieder mit ihrer Anfangsforderung von 500 Euro mehr in den Arbeitskampf zu ziehen. Zweitens wird sich auf Baustellen erstmal wenig tun.

Dabei sind die 250 Euro eine gute Idee: Denn die Löhne am Bau müssen wettbewerbsfähiger werden. Schon allein, um die Nachteile der Branche bei den Arbeitsbedingungen auszugleichen. Und auch volkswirtschaftlich ist es richtig, Bauarbeiter gut zu bezahlen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal